Projekt Beschreibung

Startseite/Photovoltaik Dachanlage Kelkheim

Photovoltaik Dachanlage Kelkheim

314,23 kWp – 3 Wechselrichter – Dient zur Eigenversorgung

Die ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH in Kelkheim ist Hersteller und Marktführer von Präzisionswerkzeugen für den Heizungsbau weltweit.

Der Standort Kelkheim – Münster verfügt über ein Hochregallager mit einem automatischen Palettenlager und manuell bedienten Kommissionierlinien. Auf dem Flachbau direkt neben dem Hochregallager erstreckt sich eine rechteckige Dachfläche mit umfangreichen Lichtbändern und Dachkuppelfenstern. Zusätzlich befinden sich dort auch Klimageräte und Blitzschutzeinrichtungen.

Das Hochregallager, mit einer Höhe von ca. 20m, wirft vormittags, insbesondere bei niedrigen Sonnenständen, im östlichen Bereich einen deutlichen Schatten auf den Flachbau. Die Stränge der darin aufgestellten Module wurden elektrisch daher so gruppiert, dass stets maximal zwei Stränge auf einen sog. MPP-Tracker der Wechselrichter geschaltet wurden. Damit bleibt die Wirkung dieser Schattenbereiche nur auf einen sehr kleinen Anteil der Gesamtanlage beschränkt. Entsprechend wurde verfahren im Bereich von hohen Aufbauten auf der Dachfläche.
Eine weitere Herausforderung sind diejenigen Lichtkuppeln die als RWAs (Rauch- und Wärmeabzüge) ausgeführt sind. Kommt es zu einem Brand im Gebäude, werden diese mittels CO2-Patronen schlagartig geöffnet und schlagen auf die Dachhaut. Damit dieses Öffnen nicht zu Schäden an den Modulen führen kann, wurden die entsprechenden Bereiche von Modulen freigehalten.

Doch diese Anforderung war noch nicht alles. Zusätzlich wurde die PV-Anlage in die Blitzschutzanlage des Gebäudes integriert und es wurden Gehbereiche eingefügt, um den Service der Lichtbänder und sonstigen Aufbauten jederzeit durchführen zu können. Um die helle und elastische Dachhaut vor den Metallteilen der Unterkonstruktion zu schützen, wurde Unterkonstruktion mit Bauschutzmatten ausgestattet. Damit die Bautenschutzmatten keinerlei chemische Verbindung mit der Dachhaut herstellen, sind sämtliche Bautenschutzmatten an der Unterseite noch mit einer elastischen Alufolie kaschiert. Durch punktuelle Balastierungen bleiben die Modulbereiche, auch nach Starkwindereignissen dort stehen, wo sie von uns planmäßig aufgestellt wurden.

Doch nicht nur auf dem Dach musste sehr viel beachtet werden, auch die Trafostation stellte uns vor Herausforderungen. Die Station musste auf den Betrieb als Netzeinspeiseanlage angepasst werden. Die dafür nötige Fernsteuer- und Schutztechnik wurde nachgerüstet und von einem unabhängigen Prüfungsunternehmen kontrolliert und zertifiziert, sodass die gesamte Anlage sowohl den Erfordernissen des regionalen Netzbetreibers als auch des beauftragten Direktvermarkters entspricht.

Trotz dieser großen Zahl an Berücksichtigungen und Anforderungen konnte eine hohe solare Leistung erreicht werden, sodass der Betrieb über weite Strecken des Tages fast keinen Strom aus dem öffentlichen Netz beziehen muss. Dies wird teilweise sogar noch in den Wintermonaten erreicht.

Damit deckt die ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH in Kelkheim – Münster jährlich mehr als 20% ihres Strombedarfs mit Energie aus Sonnenlicht.

Projektdaten

LEISTUNGEN

314,23 kWp / 264 kVA

PLANUNG UND ERRICHTUNG

e.systeme21 GmbH

MODULE

Hanwha Q CELLS – Q.PEAK DUO-G5.2 335 Wp

WECHSELRICHTER

SUNGROW SG110CX und SG40CX

UNTERKONSTRUKTION

T.Werk – Triton Ost/West 12°

Projektbilder

PV-Anlage von e.systeme21 bei der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH
PV-Anlage von e.systeme21 bei der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH
PV-Anlage von e.systeme21 bei der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH
PV-Anlage von e.systeme21 bei der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH